Studi-Stadt

Komm rein, setz dich, nimm dir ’nen Keks: 4er WG sucht Supermitbewohner…

Willkommen in Studi-Stadt!

So wird man beim Online-Spiel auf der Seite „Studieren in Deutschland“ des DAAD begrüßt. Angekommen in Studistadt kann man sich sowohl mit landeskundlichen Informationen versorgen als sich auch bei verschiedenen Wohngemeinschaften um Einzug bewerben. Bei der Bewerbung muss man diverse Tests bestehen, um in eine WG einziehen zu dürfen – wozu wiederum einiges landeskundliche Wissen notwendig ist.

Ein nett animiertes und ansprechendes Spiel! Man bekommt Lust in jede WG mal reinzuschauen und wird auch überall nett begrüßt. Alle gesprochenen Inhalte sind untertitelt (wahlweise auf Deutsch oder Englisch). Auch die Anweisungen gibt es in der anfangs gewählten Sprache. Je nach Vorkenntnissen gibt es einfache und anspruchsvolle Aufgaben. Manche Inhalte sind nicht taufrisch (Fußballnationalmannschaft und Politiker), aber noch brauchbar.

WG´s, bei denen man reinschauen bzw. sich bewerben kann:

Die Szene-WG legt Wert auf Literatur, Kunst und Musik

Die Familien-WG braucht Märchenkompetenz. Außerdem muss Deutschland rasant schnell gepuzzelt werden, ein Kinderlied auf dem Klavier eingeübt werden und das Brandenburger Tor erscheint nach einem Malen-nach-Zahlen-Spiel.

Die Jungs-WG besteht auf Fußball- und Autointeresse sowie den Text der deutschen Nationalhymne

In der Koch-WG muss man beim Einkaufen und Kochen helfen. Dazu braucht man Kenntnisse über Lebensmittel, deutsche Spezialitäten und Maßeinheiten.

In der Alternativ-AG braucht man gute Ortskenntnisse, wird nach Politikern gefragt und sollte wissen, wie man den Müll richtig trennt.

Außerdem kann man sich mittels Links über die deutschen Bundesländer (im Reisebüro), über die Parteienlandschaft (auf dem Markt), über Grimmsche Märchen (in der Bibliothek), über deutsche Meisterwerke (im Museum), über deutsche Spezialitäten (im Restaurant zu Ochsen) und über deutsche Musik (im gut sortierten Plattenladen) informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.